Familienwappen Wappenrecht Familienwappen stiften Familienwappen erstellen Kontakt - Preise Familienwappen - Aufbau Wappenfarben Wappen Galerie Familienwappen finden Kommunalwappen - Kirche Fragen und Fakten
Familienwappen - Wappenkunst Fam. Roland Tiedtke
 Familienwappen - Wappenkunst              Fam. Roland Tiedtke
Die ganze Heroldskunst kann man natürlich nicht in ein paar Zeilen vermitteln. Aber einen rudimentären Einblick geben kann man schon:   Farben - besser: die Wappentinkturen   Als Tinkturen (Grundfarben) kennt die Heraldik sechs Farbvarianten. Diese werden wiederum in "Farben" und "Metalle" unterschieden. Rot, Blau, Schwarz und Grün gelten als Farben. Gold und Silber bezeichnet man als Metalle. Beide werden in der Wappenmalerei in der Regel als Gelb und Weiß wiedergegeben. Menschliche Haut wird natürlich dargestellt. Grundsätzlich wechseln sich Metalle und Farben im Wappen ab. Das heißt es soll kein Metall in Metall und keine Farbe in Farbe stehen oder aneinander grenzen. Also hier links: Ein blaues Mühleisen sin Rot. Das ist ein Verstoß gegen die Farbregeln! Die Darstellung mit dem silbernen Mühleisen ist dann heraldisch richtig. Es gibt gewissen Heroldsschnitte oder Kombinationen von Gemeinen Figuren, die bedingen eine Abweichung von den grundsätzlichen Regeln. Gemeine Figur Das Mühleisen wäre also eine gemeine Figur in der Heraldik. Dies umfasst alle Lebewesen (Menschen und Wappentiere), Gegenstände, Landschaften usw. die zur Wappengestaltung eingesetzt werden. Heroldsschnitte (Heroldsfigur) Hier wird das Wappenbild durch geometrische Strukturen gestaltet. Zur Gestaltung von Teilungen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Da wird gespalten, geteilt oder geständert.... Es gibt Figuren wie den Pfahl oder Balken. Auch hier greifen die Farbregeln: Links haben wir als Teilung: “Gespalten von Rot und Grün.” Und damit einen Regelverstoß! In der Mitte: “Gespalten von Rot und Gold”. Damit sind die Farbregeln selbstverständlich eingehalten. Rechts: “Gespalten, vorne Rot; hinten geteilt von Gold und Grün.”Diese Figur bedingt immer, dass irgendwo Metall an Metall oder Farbe an Farbe grenzen muss, daher ist dies heraldisch in Ordnung. Hier nochmal ein Beispiel mit so genannten Pfählen: Links haben wir eine - nach Farbregeln - richtige heraldische Darstellung. In der Mittel grenzt dann (vermeidbar) Gold an Silber und damit wäre dies der Regelverstoß. Rechts wechseln sich Farben und Metall ab! Das gilt natürlich auch für den Helmwulst und die Helmdecke. Auch hier wechseln sich Farbe und Metall ab. In der Regel finden wir das Metall in der Innendecke. In unseren Illustrationen finden Sie dann natürlich die Anwendung der Farbregeln in der Wappenkunst.
Familienwappen erstellen- Wappenfarben - Wappenelemente
Familienwappen - Aufbau Wappenfarben